Neues Spezial-Einsatzfahrzeug eingetroffen

Unter dem Begriff „Teleskoplader “ kann sich fast jeder etwas vorstellen – und genau einen solchen haben die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mauerkirchen nun in enger Kooperation mit der Firma Mauch in Burgkirchen, als multifunktionales Einsatzfahrzeug , aufgebaut.
Seit wenigen Tagen teilt sich nun der neue „Merlo 40.17 Plus “ mit dem Funkrufnamen „Lader Mauerkirchen“ die Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Mauerkirchen in der Bahnhofstraße mit sechs weiteren taktischen Einsatzfahrzeugen.

Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Josef Kaiser sagte unlängst bei einer Vollversammlung der Mauerkirchner, dass sie eine Feuerwehr der „Vielfalt“ wäre. Diese Vielfalt konnte nun durch den Ankauf des neuen Einsatzgerätes nochmals erweitert werden. Die Bezeichnung „Teleskoplader“ an sich, lässt nur einen Bruchteil dessen erahnen, was dieses multifunktionell einsetzbare Fahrzeug leisten kann. Als universelles Arbeitsgerät mit diversen Anbaugeräten für jegliche Art von Einsätzen steht der rot lackierte Merlo vor allem auch als modernes Rettungsgerät aus Höhen von bis zu 17 Metern zur Verfügung. Durch die hydraulisch, schwenkbare Arbeitsbühne ist es auch möglich Personen in Notfallsituationen beispielsweise aus oberen Stockwerken zu retten.

Integrierte Löschfunktion mit Wasserwerfer

Besonders stolz ist Projektleiter und Kommandant HBI Bernhard Buchecker, auf die integrierte Löschfunktion. Dazu war es nötig eine spezielle Schlauchführung für die B-Löschleitung entlang des Auslegers zu entwickeln um den Wasserwerfer, der übrigens bis zu 1.900 Liter Löschwasser pro Minute liefert zu versorgen. "Dieses bisher einmalige Projekt wurde auf unsere Initiative zusammen mit den Technikern der Fa. Mauch realisiert und erweitert das Einsatzspektrum des neuen Fahrzeuges enorm", so Buchecker.

Als universelles Sondergerät findet der „Lader Mauerkirchen“ seine Verwendung in Zukunft bei fast jedem Einsatz und vielen Übungen. Gerade auch in Hinblick auf die steigende Zahl an Hilfeleistungen nach Elementarereignissen war der Ankauf des Teleskopladers zweckmäßig und sinnvoll. Die Finanzierung dieses in Oberösterreich fast einzigartigen Projektes, konnte übrigens zur Gänze durch die Feuerwehr selbst geleistet werden, um so das Gemeindebudget entsprechend zu schonen und auch die Spenden und Unterstützungen aus diversen Feuerwehrveranstaltungen aus der Bevölkerung in die Sicherheit derselbigen zu reinvestieren.

Viele Stunden der Einschulung und intensive Übungstätigkeiten, ähnlich wie bei dem vor sechs Jahren nach Mauerkirchen verlagerten Stützpunktfahrzeug „GSF“, wird von den Kameradinnen und Kameraden, welche mit dem High-Tech-Gerät arbeiten werden, abverlangt. Alarmierbar ist dieses Sondergerät übrigens ab sofort, wie gewöhnlich, über die Landeswarnzentrale.

Bei der Übergabe des Gerätes waren neben Vertretern der Firma Mauch aus Burgkirchen, Abschnitts-Feuerwehrkommandant BR Franz Baier, Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Josef Kaiser auch Bürgermeister Horst Gerner sowie das Kommando der FF Mauerkirchen anwesend.

Fotos: Gerald B. (OAW Gerald Badegruber)

Fotos von der Teleskoplader-Ausbildung:

für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken
für Detailansicht klicken

 

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2020 by websLINE internet & marketing GmbH

Wichtige Termine

  • LF-Übung
    am Donnerstag, 04.06.
    Beginn: 19:30 Uhr 
  • Techn. Übung
    am Donnerstag 18.06.
    Beginn: 19:30 Uhr 
Termine Übungen

Videos unserer Feuerwehr